Opuntie stachellos (1 Stück)


Neu

Opuntie stachellos (1 Stück)

Oputnien sind optimale Futterkakteen für unsere Landschildkröten. Die Mutterpflanze wird in ein Erde/Sandgemisch eingepflanzt und wurzelt dann binnen weniger Wochen. Die wachsenden Ohren können dann in Stücke gewürfelt verfüttert werden. Natürlich kann aber auch schon die gelieferte Mutterpflanze verfüttert werden. Die Opuntien sind stachellos und mind. 30cm groß.

 

Licht / Standort

Opuntia benötigen möglichst viel direkte Sonnenbestrahlung.

Wer die Möglichkeit hat sollte die Opuntia im Frühjahr und Sommer an einen sonnigen Platz ins Freie stellen. Einige Arten der Opuntia Kakteen sind sehr widerstandsfähig und können auch den Winter über im Freien bleiben. Der Platz sollte aber etwas geschützt sein und man sollte die Kakteen durch geeignete Maßnahmen vor besonders strengem Frost schützen.

Gießen

In der Hauptwachstumszeit vom Frühjahr bis in den späten Sommer wässert man die Kakteen gleichmäßig. Zwischen den einzelnen Wassergeben lässt man die obere Schicht des Substrates antrocknen.

Die Opuntia vertragen im Vergleich zu den meisten anderen Wüstenkakteen wesentlich mehr Wasser. Besonders einige der größeren, scheibenförmigen  Arten haben einen erhöhten Wasserbedarf und welken im Sommer sogar, wenn man sie zu trocken hält. Wenn das nicht zu oft passiert, erholen sich die Kakteen aber schnell wieder, wenn man sie wieder ausreichend wässert.

Während der winterlichen Ruhezeit gibt man den Opuntia gerade so viel Wasser, dass der Topfballen nicht gänzlich austrocknet. Auf Gliederkakteen darf man kein Wasser spritzen, denn die Tropfen hinterlassen an den Körpern bleibende Flecken.

 

Vermehren der Pflanze

 

Gegliederte Opuntien lassen sich besonders leicht vermehren. Vom Frühjahr bis in den Sommer kann man ein Glied abschneiden. Den so gewonnen Steckling lässt man rund drei Tage antrocknen, damit sich die Schnittstelle verhärtet. Danach steckt man ihn in einen Topf mit dem für diese Kakteen empfohlenen Erdgemisch. Der Steckling kann direkt nach dem einsetzten bereits wie eine ausgewachsene Kaktee weiterkultiviert werden.

Erde / Substrat

Ein für Wüstenkakteen geeignetes Gemisch besteht aus einem Teil scharfem Sand und zwei Teilen Komposterde mit etwas Torf. Generell sind die Ansprüche der Kakteen an das Substrat nicht besonders hoch.

In keinen Fall darf man jedoch kalkhaltigen Sand verwenden. Wichtig für die Kakteen ist eine hohe Wasserdurchlässigkeit des Substrates. Staunässe und im Topf stehendes Wasser muss vermieden werden, sonst kommt es zur Fäulnisbildung.

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Algenkalk 300g
2,90 € * (100 g = 0,97 €)
Sepiaschalen Set
3,90 € * (1 Stück = 0,78 €)
Agrobs Tesudo HERBS 500g
3,90 € * (1 kg = 7,80 €)
Kotprobenröhrchen mit Löffel 5 Stück
3,00 € * (1 Stück = 0,60 €)
Wildkräutersamen-Mix 50g
8,90 € * (100 g = 17,80 €)
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Diese Kategorie durchsuchen: Futter- und Gehegepflanzen